Jahresabschlussübung 2017

Auf unserem gestrigen Dienstabend fand unsere diesjährige Jahresabschlussübung der Einsatzabteilung statt.

Eigentlich fiktiv alarmiert zu einem privaten Rauchmelder in einer Wohnung wurde es den beiden Gruppenführern bei der Erkundung des Übungsortes ganz schnell klar, dass es sich bei dem Übungsobjekt in dem sich das Übungsszenario des Abends befand nicht um eine Wohnung sondern um die Kindertagesstätte im Kreisauer Ring handelte.

 

Bei der Befragung der vor Ort anwesenden Leiterin der KITA erfuhren die Gruppenführer, dass in der KITA eine Gruppe von neun Kindern mit zwei Betreuerinnen eine Übernachtungsparty in dem Gebäude durchführt .

Nach weiteren Erkundungen wurden die beiden Betreuerinnen nebst zwei KITA-Kindern auf dem Sammelplatz hinter dem Gebäude vorgefunden, so dass die in Sicherheit waren.

Demzufolge wurden noch zwei Kinder im verwinkelten Kindergartengebäude vermisst, in dessen Keller ein Feuer ausgebrochen war.

Drei Trupps unter Atemschutz retteten die beiden vermissten Kinder aus dem stark verrauchten Gebäude während die üblichen Kräfte mit einem Schaumangriff den Kellerbrand bekämpften bzw. die erforderliche Wasserversorgung aufbauten.

Nach Beendigung der Übung wurde im Rahmen einer kurzen "Manöverkritik" noch besprochen, was gut oder weniger gut lief bzw. was bei einem Ernstfall, der hoffentlich in Wirklichkeit nie passiert, bei dem Objekt zu beachten ist.

 

Wir bedanken und bei den Verantwortlichen der städtischen Kindertageseinrichtung Kreisauser Ring für die Bereitstellung des Übungsobjektes.