Die Feuerwehr Wellsee zieht Bilanz

Ortswehrführer Wolfgang Dörfler lässt bei der Jahreshauptversammlung das vergangene Jahr Revue passieren. Fest steht: Wenig Einsätze, aber alles andere als ein ruhiges Jahr.

Die Schlüsselübergabe im neuen Feuerwehrhaus in Wellsee
Die Schlüsselübergabe im neuen Feuerwehrhaus in Wellsee

Dörfler stellte in seinem Bericht eindeutig dar, dass der Schwerpunkt seiner und der allgemeinen Wellseer Feuerwehrarbeit im Neubau des Feuerwehrgerätehauses am Kirchenberg 1 lag. Hierbei habe es während der Bauphase einige Komplikationen gegeben. So musste das Gebäude zum Beispiel im Winter nach anhaltendem Regen erst aufwändig getrocknet werden, bevor die Arbeiten fortgesetzt werden konnten. Am 28.August konnte dann endlich die Schlüsselübergabe - in einem nicht ganz fertigen - neuen Feuerwehrgerätehaus stattfinden. Mittlerweile habe man in Wellsee jedoch ein Gerätehaus gebaut, welches sich sehen lassen könne. Von einem "fertigen" Haus könne man dennoch nicht sprechen. Es müssen noch einige Rest-Arbeiten im und insbesondere um das Haus erledigt werden. 

Die Einsatzzahl war im vergangenen Jahr mit 11 Einsätzen ungewöhnlich niedrig, so Dörfler, hierfür sei vermutlich hauptsächlich die ruhige Wetterlage verantwortlich. Der Stellvertretende Wehrführer Reiner Hass sprach in seinem Einsatzbericht von einem Großbrand, einem Atemschutlogistik-Einsatz und mehreren kleineren Bränden und technischen Hilfeleistungen. 

 

Weiterhin beteiligte sich die Feuerwehr Wellsee erneut an traditionellen Veranstaltungen im Stadtteil, wie dem Stadtteilfest und dem Laternenumzug.

Da Catrin Liedtke als Schriftwartin und Bastian Itzke als Kassenwart ihre Amter aus persönlichen Gründen niederlegen mussten, wurden hierfür Neuwahlen veranlasst. 

 

Swen Siewert wurde einstimmig zum neuen Schriftwart gewählt, Tobias Lage wurde ebenfalls einstimmig neuer Kassenwart, der hiermit sein Amt als Kassenprüfer - abermals einstimmig gewählt - an Ulrike Niemann und Sven Weingärtler abgab.


Im weiteren Verlauf des Abends wurden einige Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr Wellsee geehrt oder befördert.


Aus der Jugendfeuerwehr Wellsee konnten in diesem Jahr Jonah Speck und Sven Borchert in die Einsatzabteilung übernommen werden. 

Ehrungen:

Ehrenwehrführer Helmut Bohnsack und Ehrenmitglied Gerhard Wegner wurden für die 60 - Jährige Mitgliedschaft in der Feuerwehr-Wellsee geehrt.

Peter Woltmann erhielt für seine 40-Jährige Mitgliedschaft das Brandschutzehrenzeichen in gold, Ulrike Niemann erhielt für 25 Jährige Mitgliedschaft das Brandschutzehrenzeichen in silber.

 

Weiterhin geehrt wurden:

Jens Oelkers - 40 Jährige Mitgliedschaft;

Klemens Köhntopp - 30 Jährige Mitgliedschaft;

Jan Czieslik - 20 Jährige Mitgliedschaft;

Madelaine Woltmann - 10 Jährige Mitgliedschaft;

Matthias Janz - 10 Jährige Mitgliedschaft.

 

Beförderungen:

Sven Weingärtler - Hauptfeuerwehrmann;

Christian Bartels - Oberfeuerwehrmann;

Matthias Janz - Oberfeuerwehrmann;

Thomas Westphal - Oberfeuerwehrmann;

Danyel Cicekci - Feuerwehrmann;

Alexander Voss - Feuerwehrmann;

Jonah Speck - Feuerwehrmann;

Benjamin Reimers - Feuerwehrmann;

 

Außerdem wurde Sascha Schweig für die höchste Einsatzzeit des Jahres geehrt.

Am Ende des Abends gab Wolfgang Dörfler einen Ausblick auf das kommende Jahr, in dem unter anderem ein großes Jubiläum anstünde. "112 Jahre Freiwillige Feuerwehr Kiel-Wellsee" mit einem Tag der offenen Tür und einem Kinderfest wurden angekündigt.